Schauspieler & Sänger

Als der gebürtige Wiener im Jahr 1994 für die Produktion „Buddy – Das Musical“ nach Hamburg kam, ahnte er noch nicht, dass dies seine neue Wahlheimat werden sollte.

Zunächst spielte Marko Formanek sieben Jahre lang den Buddy Holly bevor er für die Produktionen „Freak Out“ und „Zustände wie im alten Rom“ ans Imperial Theater kam. Viele weitere Engagements an diversen Hamburger Bühnen folgten – zuletzt war Marko auch in „Der Fluch des Pharao“ zu sehen.

In Wien stand er zwischen durch bei der „Neuen Opere Wien“ beim „Wintermärchen“ und bei „Mass“ auf der Bühne.

Einmal im Monat verwandelt er gemeinsam mit seinen Band-Kollegen in der Show „Buddy Forever“ das Imperial Theater in einen Rock’n’Roll-Ballroom.

Und auch das Einpersonenstück „Der Henker“ hat im Imperial Theater eine Heimat gefunden.