Schauspieler & Sänger

In Wien geboren hatte ich das große Glück im Hotel meiner Eltern dem „Hotel Fürstenhof“ aufzuwachsen.

Mit 16 Jahren startete ich meine erste Band „Exhibition“, mit der wir es zumindest geschafft haben 1986 als eine von mehreren Bands im Vorprogramm von Iron Maiden aufzutreten, und auf zwei Samplern („Rock News of Vienna“ und „Ready to Rock“) vertreten zu sein. Bei den Aufnahmen bekam ich übrigens den Tip mich auf die Gitarre zu konzentrieren denn als Sänger hätte ich wohl gar keine Chance ;-). Nach einigen Wechseln in der Besetzung konnte „Exhibition“ sich in Wien tatsächlich einen Namen als Geheimtip erarbeiten.

Dann folgte eine kurze Pop Kariere als Sänger des „Pop Duos „La ROX“ (Newcomer des Jahres 1991).

In dieser Zeit folgte das erste „Theater Erlebnis“ in dem Musical „Up & Down“ (von Sabina Naber und Frizz Fischer) in dem ich das erste Mal als Schauspieler auf einer Bühne stand. Auf Anraten einiger Freunde und Beobachter versuchte ich dann die Aufnahmeprüfung für das Konservatorium der Stadt Wien,und siehe da, ich bestand, und 1992 hatte ich dann mein Diplom als Schauspieler, Sänger und Tänzer in der Tasche (Klasse Prof. Werner)

Mein erstes Engagement hatte ich im Stadttheater Biel als „Baron Kolomann Zupan“ in der „Gräfin Mariza“ (Regie Wolfgang Dosch). Den Folgevertrag hatte ich schon in der Tasche, da kam der Ruf aus Hamburg und ich brach in den hohen Norden auf um den Buddy Holly im gleichnamigen Musical zu spielen.

Es war eine große Zäsur in meinem Leben, denn Buddy verfolgt mich bis heute: Nach 7 Jahren im gelben Sack, folgten drei Deutschland Tourneen mit „Tribute to Buddy“, 10 Jahre Bewährungsauflage mit „Buddy Reloaded“ im Imperial Theater und jetzt geht es mit „Buddy Forever“ direkt in Richtung Rente. Ebenfalls im „Imperial“

Seit 1997 spiele ich immer wieder und mit großer Freude am Imperial Theater in Hamburg, das quasi zu meinem zweiten Wohnzimmer geworden ist. Von Musiktheaterproduktionen wie „Freak Out“, „Hossa“, „Movie Movie“, „Juke Box“ und der „Willy Wunder Show“ bis hin zu Krimis wie „Der Fluch des Pharao“, „Der Frosch mit der Maske“ und „M eine Stadt sucht einen Mörder“, wo sich Musikthethater und Krimi vereinigten, und ich die große Ehre hatte nicht nur den „M“ zu spielen, sondern auch noch die Musik schreiben durfte.

Dazwischen gab es verschiedenste Produktionen von moderner Oper wie dem „Wintermärchen“ oder  „Mass“ mit der Neuen Oper Wien, Operette „Im weißen Rössel“ (Freilichtspiele Tecklenburg) über diverse Musicals wie „King Kong“ oder der „Die Dreigroschen Oper“ bis zu meinen „Soloprogrammen“ wie „Der Henker“ oder „Es lebe der Zentralfriedhof“.

Was zur Zeit alles noch so abgeht; findet ihr unter „Auf Tour“

Neben den Aktivitäten als Darsteller auf der Bühne arbeite ich immer wieder mal als Kameramann und Cutter und manchmal sogar als Lichttechniker.

Eine meiner ganz großen Leidenschaften ist das Komponieren. Dazu gibt es Einiges unter Komponist .…..